Direkt zum Inhalt

Hauptmenü:

Aufgaben und Ziele| Organisation| Leistungen| Publikationen| Termine| Kontakt

Untermenü:

Navigationsmenü:

Technisches Menü:


Stellenausschreibung Kompetenzzentrum Digitalisierung


Zur Begleitung von Prozessen zur Digitalisierung der Verwaltung im allgemeinen und der Einführung elektronischer Akten im speziellen wird beim KDN Dachverband ein vom Land NRW gefördertes Kompetenzzentrum „Digitalisierung“ (CC Digitalisierung)“ aufgebaut, das im Kern Konzeptions- und Moderationsdienst-leistungen erbringen und die Kommunen in NRW in Digitalisierungsprozessen beraten wird.

Stellenausschreibung

 

 

Der KDN-Dachverband kommunaler IT-Dienstleister mit Sitz in Köln und seiner Geschäftsstelle in Siegburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mitglieder des KDN sind 32 kommunale IT-Dienstleister mit Leistungsangeboten für alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen.

Der KDN Dachverband ist als Leistungsnetzwerk organisiert und versteht sich als Vermittler im Leistungsaustausch zwischen kommunalen IT-Dienstleistern. Nachgefragte Leistungen werden primär von Mitgliedern bezogen. Ziel des Leistungsaustausches ist die Optimierung der Service- und Leistungsportfolios der Mitglieder zum Vorteil für die Kommunen als Auftraggeber im Land.
 

 

 

 

Digitalisierung der Verwaltung in NRW

 

Zur Begleitung von Prozessen zur Digitalisierung der Verwaltung im allgemeinen und der Einführung elektronischer Akten im speziellen wird beim KDN Dachverband ein vom Land NRW gefördertes Kompetenzzentrum „Digitalisierung“ (CC Digitalisierung)“ aufgebaut, das im Kern Konzeptions- und Moderationsdienst-leistungen erbringen und die Kommunen in NRW in Digitalisierungsprozessen beraten wird.

 

In der Geschäftsstelle des KDN in Siegburg/Bonn sind daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

 

 

 IT- und Prozessberater/-innen

zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen

im neuen Kompetenzzentrum „Digitalisierung (CC Digitalisierung)“

 

zu besetzen.

 

 

 

Das Aufgabengebiet des Kompetenzzentrums

 

  • Entwicklung einer Beratungsmethodik, von Konzepten, Checklisten und Vorgehensleitfäden zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen, mit Schwerpunkt auf Online-Prozessen, dem Angebot von elektronischen Identitätsnachweisen, der Realisierung eines Portalverbunds und elektronischen Bezahlmöglichkeiten, der Einführung elektronischer Akten und der Optimierung von Verwaltungsabläufen mit und für Kommunen und ihre IT-Dienstleister.
  • Erarbeitung von Empfehlungen für ein effektives und effizientes Projektmanagement.
  • Dokumentation von Best-Practice-Beispielen zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen und optimierter Verwaltungsabläufe;  Entwicklung von Schulungskonzepten und Schulungsmaterialien.
  • Erarbeitung von Lösungskonzepten und Lösungsarchitekturen für E-Government-Komponenten einschließlich der systemtechnischen Beschreibung der Lösungen.
  • Entwicklung von Konzepten und Vorgehensleitfäden zur elektronischen Behördenkommunikation und dem Austausch elektronischer Akten zwischen Kommunen und dem Land
  • Bedarfserhebung, Vorbereitung und Durchführung von KDN-Vergaben zur Beschaffung bzw. Entwicklung von kommunenübergreifend nutzbaren Anwendungen und E-Government-Komponenten sowie zu Dienstleistungen.
  • Erhebung, Dokumentation und Analyse von Umsetzungshürden für Digitalisierungsprojekte, insbesondere rechtlicher Hemmnisse  (Normenscreening). Aktive Unterstützung bei der Beseitigung dieser Hemmnisse einschließlich der Beratung der relevanten Akteure.
  • Organisation, Aufbau und Pflege eines kommunenübergreifenden Wissens-transfers.
  • Moderation, Organisation und inhaltliche Gestaltung von Informations-veranstaltungen zwecks Zusammenarbeit mit Kommunen, Kommunalen Spitzenverbänden und kommunalen IT-Dienstleistern mit bis zu 100 Teilnehmer/innen.

 

 

 

Ihr Arbeitsplatz

 

Das neue Kompetenzzentrum soll als virtuelle Arbeitseinheit beim KDN Dachverband aufgebaut werden. Neben dem Dienstort Siegburg, an dem auch die Leitung permanent ihr Büro hat, können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums ihre Tätigkeit grundsätzlich auch von anderen Dienstorten aus ausüben, sofern dabei die Aufgabenwahrnehmung sowie die Binnenkommunikation der Arbeitseinheit nicht gefährdet sind.

Bewerber/-innen sollten neben den nötigen Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten auch die Bereitschaft mitbringen, gemeinsam aktiv an einer angemessen Kommunikations- und Organisationskultur zu arbeiten, die den besonderen Rahmenbedingungen Rechnung trägt.

 

Ferner wird die Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen Arbeitstreffen aller Mitarbeiter des Kompetenzzentrums in Form von Präsenzterminen in der Geschäftsstelle des KDN in Siegburg erwartet.

 

Grundsätzlich erwarten wir von Ihnen folgende Kenntnisse, wobei die Möglichkeit zur Spezialisierung besteht:

 

  • Die Befähigung für die Einstellung in den gehobenen bzw. höheren Dienst.
  • Vorzugsweise ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung,

            alternativ nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen in einem              entsprechenden Aufgabengebiet von mindestens 3 Jahren.

  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Organisations- und Prozessberatung bzw. der IT-Systeme zur Digitalisierung der Verwaltung.
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Projektarbeit, Konzeptionierung, Prozess- und Change-Management.
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen digitale Verwaltungsarbeit, insbesondere Online-Portale, elektronische Prozessunterstützungssysteme und serviceorientierte Anwendungsarchitekturen.
  • Grundlegende Kenntnisse der im Rahmen der relevanten Prozesse zu berücksichtigenden Gesetze und Verordnungen (z.B. Datenschutz, Verwaltungsverfahrensrecht etc.).
  • Für das Wissensmanagement: Kenntnisse und Erfahrungen bzgl. Wissens-datenbanken, Community-Plattformen, Foren und Standardisierung.
  • Fähigkeit zur fachkundigen und souveränen Präsentation und Moderation.
  • Idealerweise Kenntnis der oder alternativ Fähigkeit zum schnellen Einarbeiten in die Systemlandschaft der Kooperationspartner.

 

 

 

Persönliche Einstellungsvoraussetzungen

 

  • Eigenverantwortliche, selbstständige Arbeitsweise bei der Erarbeitung innovativer Lösungen, insbesondere in neu zu erschließenden oder noch nicht vollständig strukturierten Themengebieten.
  • Fähigkeit zum zielorientierten Vorgehen und zum selbstständigen Erkennen und Lösen von Problemen.
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und innovativem Denken.
  • Fähigkeit, Interessenskonflikte konstruktiv beilegen und im Kommunikations-prozess moderierend wirken zu können.
  • Fähigkeit zur aktiven Ansprache der Kooperationspartner sowie zum Aufbau und zur Pflege eines tragfähigen Kooperationsnetzwerkes.
  • Klare Dienstleistungsorientierung.
  • Fähigkeit zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der (stellvertretenden) Leitung des Kompetenzzentrums.
  • Teamfähigkeit sowie ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenzen.
  • Bereitschaft zu Dienstreisen.

 

 

Unser Angebot

 

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung und Gestaltungs-spielraum in einem kollegialen Umfeld
  • Interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung.

 

 

 

 

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei entsprechender Eignung erfolgt die Eingruppierung in den gehobenen oder höheren Verwaltungsdienst. Die Vertragslaufzeit ist derzeit auf den 31.12.2020 befristet. Der Dienstort wird im Einzelfall festgelegt.

 

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen und ihrer Gehaltsvorstellung an den:
 

 

KDN Dachverband kommunaler IT-Dienstleister

Geschäftsführung z. Hd. Herrn Karl-Josef Konopka

Mühlenstr. 51 in 53721 Siegburg
 

Kontakt: karl-josef.konopka@kdn.de, Tel. 02241/999 1160

Zusatzmenü:

 
 


©2018 KDN

Fusszeile: